„Mein Ziel ist es, YOU OS zu etwas Einzigartigem zu machen“

Ben sorgt dafür, dass unsere App-Oberflächen gut aussehen und sich leicht und intuitiv bedienen lassen. Dass er dafür extra mit seiner ganzen Familie aus den USA nach Deutschland gezogen ist, finden wir großartig. Und er zum Glück auch. Xing sei Dank!

„Bevor ich zu Dynacrowd kam, arbeitete ich viele Jahre für Hewlett Packard, dort war ich Senior UX Designer und Senior Web Developer und machte das Interaction Programming für die Touch Panel Interfaces. Für mich gab es zwei Gründe, hierher zu kommen. Der eine ist sehr persönlich: Meine Frau und ich haben schon einmal in Europa gelebt, in der Schweiz. Wir lieben Europa, wir haben viele Freunde hier – deshalb wollten wir zurück. Auch um unseren drei Kindern die Chance zu geben, Auslandserfahrung zu sammeln und eine neue Sprache zu lernen. Wir empfinden das als eine große Bereicherung unseres Lebens. Viele Amerikaner bekommen diese Chance nie.

Keine Angst vor Start-ups!

Der andere Grund liegt in der beruflichen Herausforderung. Ich habe schon einmal für ein großes spanisches Start-up-Unternehmen in Barcelona gearbeitet, deshalb habe ich keine Berührungsängste mit Start-ups und habe auch gezielt nach Stellen bei Start-ups gesucht. Fündig wurde ich dann auf Xing, dort habe ich Kontakt zu Christoph aufgenommen. dynacrowd und das, was wir hier tun, ist eine tolle Chance für mich! Ich glaube an das Produkt, das wir hier entwickeln und an Christophs und Patricks Fähigkeiten.

Wir sind als Team gut, weil wir uns vertrauen

Bei Hewlett Packard, meinem früheren Arbeitgeber, haben 300.000 Menschen gearbeitet, und ich hatte nicht das Gefühl, dass ich das, was ich tat, beeinflussen konnte. Das ist hier anders. Wir überlegen permanent gemeinsam, was wir verändern und verbessern können. Ich bin ein Teil von etwas Bedeutsamem, das uns allen wichtig ist – und deshalb freue ich mich jeden Morgen, hierher zu kommen.

Als Team sind wir deswegen gut, weil wir viel Vertrauen zueinander haben – nicht nur fachlich, sondern auch persönlich. Das merke ich zum Beispiel daran, dass wir uns gegenseitig um Hilfe bitten, wenn wir mit irgendetwas nicht weiterkommen. Wir sind offen für Ideen und Anregungen. Jeder von uns ist ein Experte auf seinem Gebiet, alle arbeiten hart und sind gut in dem, was sie tun.

Meine persönliche Erfolgsformel

Mein Ziel ist es, YOU OS und Wasabi Social Network zu etwas Einzigartigem zu machen, das die breite Masse anzieht. Ich weiß, dass ich meinen Job dann gut gemacht habe, wenn ich selbst Wasabi einsetze – und nicht das Gefühl habe, dass ich arbeite, sobald ich die App aufmache, obwohl ich natürlich jeden Pixel davon in- und auswendig kenne. Das ist meine ganz persönliche Erfolgsformel: Ich bin dann gut, wenn ich die Apps, die ich designe, selbst gerne benutze.“