Wir haben den Start-up Wettbewerb DUS Highflyer gewonnen

5 aufregende und aufschlussreiche Tage am Düsseldorfer Flughafen, 50.000 Euro Preisgeld und unzählige motivierende und bestätigende Rückmeldungen von Kunden – der Start-up-Wettbewerb DUS Highflyer war eine wunderbare Erfahrung für uns!

„Ist die App Wasabi neu? Ist sie etwas Innovatives? Würden Sie sie nutzen/kaufen? Würden Sie Ihren Freunden davon erzählen?“ Diese Fragen haben Hunderte von Menschen an fünf Tagen mit „Ja!“ beantwortet – am Flughafen Düsseldorf, wo wir uns zusammen mit den fünf anderen Halbfinalisten des Start-up-Wettbewerbs DUS Highflyer den Reisenden im Terminal präsentiert haben.

Unsere Mitbewerber waren andere Start-ups, die innovative, technologie-basierte, technologie-unterstützte Produkte und Services für Endkunden, Passagiere und Besucher am Düsseldorfer Flughafen anbieten. Alle ergänzten des Reiseerlebnis: ob zentrales Online-Fundbüro, Mitflug-Zentrale, Shipping-Dienstleister, Gepäcklieferdienst oder Bonusmeilen-Zahllösungen. Alle boten neue Impulse, die nützlich und hilfreich für Kunden am Flughafen sind.

Insgesamt 2.200 Reisende haben entschieden, dass wir zusammen mit zwei anderen Start-ups ins Finale kommen – und eine Jury kürte dann Dynacrowd und unsere App Wasabi zum Gewinner des Wettbewerbs. Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung unserer Arbeit!

Zweifel gehören dazu

Ganz ehrlich: Wir hatten zu Beginn deutliche Zweifel, dass wir eine Chance auf den Gewinn haben könnten. Umso glücklicher sind wir, dass die Innovationskraft unseres Unternehmens so viele Menschen und die Jury überzeugt hat. Unsere App Wasabi verbindet Menschen miteinander, die die gleichen Interessen haben und danach in Verbindung bleiben wollen. Und die von uns entwickelte technologische Plattform der App, YOU OS, bietet die Möglichkeit, nachgelagerte Businesses zu betreiben – diese Kombination ist einfach völlig neu.

Ein Start-up zu gründen ist wie ein Marathon

Dass wir diesen Wettbewerb gewonnen haben, ist eine große Auszeichnung und Bestätigung unserer bisher geleisteten Arbeit. Ein Start-up-Unternehmen zu gründen und aufzubauen lässt sich gut mit einem Marathon vergleichen. Wenn wir 42 Kilometer vor uns haben, dann sind wir jetzt bei Kilometer 5 angekommen und haben den erste Energieriegel zugesteckt bekommen – wir sind auf der Strecke und unser Konzept ist validiert. Wir hätten auch als Spinner in die Geschichte eingehen können! Stattdessen bekommen wir jetzt Beifall auf dem Weg und Wegzehrung durch den Support. Das ist fantastisch! Unser Ziel ist dennoch ein ganzes Stück weit weg. Es lautet: 1 Million User. Damit die nachgelagerten Geschäftsmodelle solide und langfristig laufen können.

Danke an Flughafen und Stadt Düsseldorf

Unser großer Dank geht an die Stadt und den Flughafen Düsseldorf: Der Wettbewerb war extrem gut gestaltet und organisiert! Das Voting von Kunden einzubeziehen, gehört wahrlich nicht zum Standard der Start-up-Wettbewerbe. Für uns war das direkte Feedback von Kunden äußerst nützlich, wir haben sehr viel gelernt in den fünf Tagen, an denen wir mit unserem Trolley im Terminal unterwegs waren und mit so vielen Menschen gesprochen haben. Was die Organisatoren bewogen hat, das Kunden-Voting mit einzubeziehen, haben sie uns natürlich erklärt: „Wir wissen, dass ihr alle perfekte Folien und Präsentationen machen könnt, keine Frage! Aber wir wollen wissen, ob ihr auch eure Kunden begeistern könnt!“

Guter Eindruck auch durch unsere Kommunikation

Mit in der Jury saßen auch Vertreter der Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf – ihnen hat an unserer App besonders gut gefallen, dass ihr Blick quasi auch über den Flughafen hinaus geht und die Menschen mit der Stadt Düsseldorf verbindet. Den Flughafenvertretern erschien zudem reizvoll, dass sie über die App die Flughafenkunden direkt ansprechen können. Alle zusammen haben positiv bewertet, dass wir mit Wasabi ein Produkt haben, das die Kunden nutzen wollen – und dass mit YOU OS eine Technik dahinter steht, die skalierbar ist und abbildbare Geschäftsmodelle ermöglicht. Ebenfalls in die Entscheidung der Jury floss mit ein, dass wir auch in der Breite unserer Kommunikation einen guten Eindruck gemacht haben: Unsere Website ist gut und voller wertvoller Inhalte und scheinbar waren wir die einzigen, die in ihren Social-Media-Kanälen auch über die Mitbewerber und über die Stadt Düsseldorf geschrieben und berichtet haben.

Der Wettbewerb war mit 50.000 Euro dotiert – und wir bekommen außerdem ein Jahr lang ein kostenloses Büro am Düsseldorfer Flughafen gestellt. Schon nächste Woche haben wir dort die ersten Gespräche mit unseren neuen Kooperationspartnern. Wir werden berichten!